Home

THERAPIE I TANZ I YOGA
in München

Entspannt & zentriert ins Wochenende mit
Kundalini-Yoga

Fortlaufender Kurs für alle Level
immer freitags 14:00 – 15:30 Uhr
Kühbachstraße 9, München – Untergiesing
Weitere Infos hier

Körper- & Tanztherapie

Psychotherapie in Bewegung: Körper- & Tanztherapie

Psychotherapie durch und in Bewegung, mit der wertvollen Ressource unmittelbarer Erfahrbarkeit:

Was bewegt mich? Was zeige ich bewusst oder unbewusst durch meine Bewegung? Wie möchte ich meinen Weg gestalten und wohin soll er gehen?

Bewegungs-, Körper- und Tanztherapie begleitet Sie auf diesem Weg und unterstützt Sie dabei, Ihren authentischen Ausdruck (wieder-) zu entdecken.

Die Methode der Laban-Bewegungsanalyse liefert ausgebildeten TanztherapeutInnen über 60 Diagnosekriterien, um Ihren Prozess wissenschaftlich fundiert zu begleiten, alte Muster und aktuelle BEWEGGRÜNDE zu erkennen und Ihre Gestaltungsmöglichkeiten zu erweitern.

Als Methode der Kreativ- und Körpertherapieformen hat Tanz- und Bewegungstherapie folgende Ziele:

  • Entdecken neuer Möglichkeiten von Beziehungsgestaltung und Handlungskompetenzen
  • Erkennen und Verwirklichen individueller Bedürfnisse im Einklang mit sozialer Kompetenz
  • Förderung der Körperwahrnehmung und -akzeptanz als Grundlage eines adäquaten Selbsterlebens
  • Stärkung von Selbstwertempfinden und Selbstwirksamkeit durch Anknüpfung an eigene Ressourcen
  • Verbesserung eigener Stabilisierungs- und Regulationskompetenz
  • Erweiterung des Bewegungsrepertoires im Sinne einer nachreifenden Ich-Entwicklung
  • Bearbeitung von emotionalen Erlebnisinhalten
  • Förderung der authentischen Bewegung und des selbstbestimmten Handelns

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie, Tanztherapeutin (i.A., nach BTD) und Kundalini-Yoga Lehrerin biete ich Ihnen an, Sie ein Stück Ihres Weges zu begleiten. Auf der Reise zu Ihren ganz eigenen BEWEGGRÜNDEN und Ihrem selbstbestimmten Ausdruck.

Kundalini Yoga

Kundalini-Yoga
in München

WAS?
..macht Kundalini-Yoga besonders?

Kundalini-Yoga ist zugleich dynamisch und meditativ, kräftigend und entspannend, ausgleichend und belebend – und ist dabei doch für alle Altersstufen und Level geeignet.

Die kraftvolle Technik des Kundalini-Yoga arbeitet mit Körperübungen, Entspannung, Klang und Meditation. Jeder dieser Aspekte ist fester Bestandteil einer Stunde. In der Kombination aus Körperhaltungen, Bewegungsabläufen, inneren Konzentrationspunkten und Atemführung sowie dem Gebrauch von Mantras (Meditationsworten), Mudras (Handhaltungen) und Bandhas (innerer Energielenkung) liegt das große Potenzial von Kundalini-Yoga: Die vielfältigen Aspekte setzen bei jedem genau dort an, wo es ihm oder ihr gerade dient.

„Die wichtigste Sache beim Kundalini-Yoga ist die Erfahrung. Denn Deine Erfahrungen sprechen direkt Dein Herz an.“  Yogi Bhajan

WIE?
…ist der Ablauf einer Kundalini-Yoga Stunde

Nach der Einstimmung, die in jeder Kundalini-Yoga Stunde weltweit mit dem gleichen Mantra beginnt, folgt eine angeleitete Übungsreihe in vorgegebener Reihenfolge. Diese sogenannten Kriyas sind zu vielfältigsten Übungsschwerpunkten überliefert: Wirbelsäule, Nervensystem, Herzzentrum, Chakras oder Themenschwerpunkte wie Trauer, Wut und meditativer Geist sind nur einige Beispiele daraus.
Die Übungen können sowohl statisch als auch dynamisch sein, sind aber immer unmittelbar mit einem bewussten Atemrhythmus und innerem Fokus verknüpft.
Eine abschließende Meditation und Ausstimmung schließt an die vorhergehende achtsame tiefe Entspannung an.

Damit Sie ungestört in Ihr Üben, Ihren inneren Fokus und die Schulung Ihrer Selbstwahrnehmung eintauchen können, wird rein verbal, ohne Berührung angeleitet und korrigiert. Ebenso gibt es im Kundalini-Yoga keine extremen Beugungen und Drehungen sowie Kopfstand oder Übungen mit Hilfsmitteln.

WOZU?
…Yoga

Was passiert, wenn ein Hütehund nicht gut trainiert ist? Die Schafe sprengen wild durcheinander, ein jedes in eine andere Richtung. Ähnlich verhält es sich mit unserem Geist und unseren Gedanken. Gelingt es uns aber, den Geist zu zähmen, so wird er unser bester und wertvollster Begleiter und Helfer.
Im Kundalini-Yoga üben wir das durch die innere Fokussierung und die immer beinhaltete Meditationspraxis. Ebenso kann es ein wunderbares Werkzeug sein, einen achtsamen Umgang mit sich zu finden und mit Problemen wie Stress, Schlaflosigkeit, Rückenschmerzen, Bewegungsmangel, Nervosität, Konzentrationsschwäche oder Stimmungsschwankungen besser umzugehen.

– Allerdings nur, wenn man es tut.

WOHER?
… kommt Kundalini-Yoga

Kundalini-Yoga wurde 1968 durch Yogi Bhajan (1929 – 2004) aus Nordindien in den Westen gebracht. Er lehrte ein authentisches und  dynamisches Yoga-System, das den Lebensbedingungen des heutigen, aktiv im Leben stehenden Menschen angepasst und für jeden praktizierbar ist. Alle Bereiche von Kundalini-Yoga sind darauf ausgerichtet, den jeweils individuellen Weg zu mehr Gesundheit, Ausgeglichenheit und Selbstentfaltung zu finden.

Therapie & Kurse

Therapiestunden & Yoga-Kurse

Körper- & Tanztherapie:

Einzeltermine à 50 Minuten nach Vereinbarung
Montag, Donnerstag und Freitag zwischen 8.00-15.30 (Ende)
in Untergiesing.

Bitte kontaktieren Sie mich per Mail an linda.eichbaum@beweggründe.com für eine individuelle Terminvereinbarung & Details.

Bisher gibt es noch keine fortlaufende Gruppe – sollten Sie daran Interesse haben, teilen Sie mir das gerne mit. Bei fünf oder mehr Interessierten werde ich das innerhalb der oben genannten Zeitfenster etablieren.

Kundalini-Yoga:

Entspannt und zentriert ins Wochenende:
Fortlaufende Gruppe für alle

 Bringen Sie Ihr individuelles Thema ein – ich werde es gerne in einer der folgenden Stunden als Übungsreihe aufgreifen.

immer freitags 14.00-15:30 Uhr
Ort: Kühbachstraße 9, Untergeschoß (bei zentrum-indien)
81543 München (Untergiesing)
Anfahrt: U-Bahn U1 bis Candidplatz oder U2 bis Kolumbusplatz
Kosten: 17€ je Einzelstunde, 150€ je Zehnerkarte

 

Über mich

Linda Eichbaum

Bewegung macht unsere innersten Beweggründe erlebbar, zeigt, wie wir mit etwas in Beziehung sind oder zu etwas stehen… und Bewegung ist Leben. Die Unmittelbarkeit von Erfahrungen und die Weisheit unseres Körpers sind unschätzbare Ressourcen auf dem Weg zu unserem authentischen Ausdruck und selbstbestimmten Leben. Es ist mir ein großes Anliegen, diese Erfahrungswelt noch mehr Menschen zugänglich zu machen.

Noch während meines Magister-Studiums an der LMU München absolvierte ich die eineinhalbjährige Ausbildung zur Kundalini-Yoga Lehrerin im Kundalini-Yoga Zentrum München. Ergänzend nahm ich an der Weiterbildung „Kundalini-Yoga und Psychologie“ teil.
Von 2014 – 2019 unterrichtete ich als fester Bestandteil des Lehrer-Teams im Kundalini-Yoga Zentrum München, einem der größten Zentren für Kundalini-Yoga in Deutschland. Seit 2019 habe ich eine eigene Yogagruppe begonnen.

Die fundierte körpertherapeutische Methode der systemischen Tanztherapie lernte ich in einer viereinhalbjährigen Ausbildung am Europäischen Zentrum für Tanztherapie (Ezetthera) in München. Sie ist vom Berufsverband der TanztherapeutInnen Deutschlands (BTD) anerkannt, der hierfür strenge Ausbildungskriterien mit einer festgelegten Anzahl an selbst durchgeführten Praktikumsstunden und Lehrtherapie vorgibt. Neben Erfahrungen in der Psychiatrie Fürstenfeldbruck bin ich seit 2017 als Körpertherapeutin in der psychosomatischen Tagesklinik CIP (Centrum für integrale Psychotherapie) in München Schwabing tätig.
Seit Februar 2019 arbeite ich zusätzlich als Tanztherapeutin mit DemenzpatientInnen im Marion von Tessin Memory-Zentrum bei Nymphenburg.

Dieses Fundament habe ich 2018 mit der staatlichen Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie ergänzt.

In mehreren längeren Aufenthalten in China, der Mongolei und weiteren Ländern durfte ich immer wieder die verbindende Kraft nonverbaler Kommunikation erleben – durch den bewussten und auch unbewussten körperlichen Ausdruck. Auch diese Erfahrungen prägen meinen Weg, mit dieser wertvollen Ressource arbeiten zu wollen.